Jež-Brezavšček, Brina – Poseidon

12,00 

certosa-download

Erstausgabe
Obwohl recht kurz, zeigt das 1990 unter dem Namen des antiken griechischen Meeresgottes entstandene Werk – in lebendiger und kaleidoskopischer Art – zahlreiche zarte Klanggebilde in sehr freien rhythmischen Strukturen, wobei die Musik den natürlichen Bewegungen des Gottes im Wasser – sichtbar an den unterschiedlichen und faszinierenden Wellenbewegungen – als rein musikalische Idee in vielfältiger Weise nachspürt (Brina Jež-Brezavšček).
Schwierigkeitsgrad: 5
Dauer: ca. 5’
ISMN: 979-0-50224-057-8